Eine Woche Immobilienmakler zum Ausprobieren.

Da mich der Beruf des Immobilienmaklers schon länger interessiert und ein einwöchiges Schülerpraktikum anstand, habe ich mich bei Herrn Döring beworben. Nach ein paar E-Mails haben wir uns dann in seinem Büro in Dachau zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch getroffen und ich habe die tolle Chance bekommen das Praktikum hier zu absolvieren.


An meinem ersten Praktikumstag hat mir Herr Döring das Berufsbild des Immobilienkaufmanns näher erklärt und mit mir meine Woche geplant. Danach bin ich mit Frau Bartussek in eine Wohnung nach München gefahren, die neu in die Vermietung gekommen ist. Dort haben wir zuerst die Wohnung vorbereitet und Lampen angebracht sodass auch abends, wenn es bereits dunkel wird, Besichtigungen stattfinden können. Anschließend habe ich die Wohnung genau unter die Lupe genommen und zum ersten Mal eine Objekterfassung ganz alleine gemacht. Am selben Tag fanden bereits zwei Besichtigungen statt, von denen eine auf Englisch war. Es war sehr interessant bei den Besichtigungen dabei zu sein und es hat auch viel Spaß gemacht. Am Nachmittag habe ich mit der Immobilienkauffrau die Informationen zu den beiden Interessenten schriftlich für den Eigentümer erfasst und geprüft, ob alle notwendigen Unterlagen bereits vorliegen. Anschließend habe ich mithilfe meiner Objekterfassung mein erstes Exposé erstellt.

Am Dienstagmorgen haben wir für ein Mietverwaltungsobjekt eine Mieterumfrage vorbereitet und mit einem entsprechenden Anschreiben an die Bewohner der von DÖRING IMMOBILIEN verwalteten Wohnanlage verschickt. Die Umfrage soll natürlich anonym erfolgen, damit die Mieter die Umfrage möglichst wahrheitsgemäß beantworten.
Anschließend haben wir eine Wohnungsbegehung durchgeführt, weil das Objekt noch sehr neu in der Verwaltung ist und geprüft werden sollte, in welchem Zustand die Wohnungen sind. Zum Glück gab es an der Wohnung keine Mängel und auch die Mieterin hatte war vollkommen zufrieden. Danach sind wir auf die Baustelle eines Neubauprojekts gefahren und haben uns dort ein Bild vom aktuellen Bauvorschritt gemacht. Am Nachmittag besuchten wir ein Objekt welches aktuell komplett renoviert wird. Im Erdgeschoss sind bereits die ersten Mieter eingezogen. Das erste Obergeschoss ist fast fertig und wird Mitte März bezogen. Besonders interessant fand ich die Umbauarbeiten im Dachgeschoss. Hier wird ein riesiges Penthouse mit Dachgarten in zwei Wohnungen unterteilt. Danach habe ich im Büro mit Herrn Döring eine 360° Tour für eine Doppelhaushälfte erstellt, die zum Verkauf angeboten wird. Durch diese Tour erhält der Kunde schon mal einen tollen Eindruck der Immobilie, ganz ohne von der Couch aufstehen zu müssen – echt praktisch!

Am Mittwoch haben wir als erstes die Unterlagen von Mietinteressenten für den Versand an den Eigentümer fertig gestellt. Dazu gehört natürlich auch ein umfassender Bericht zu den durchgeführten Besichtigungen, sodass der Eigentümer sich leichter für einen neuen Mieter entscheiden kann. Danach hat mir Frau Bartussek einiges über die Miet- und Sondereigentumsverwaltung erzählt. Wir haben gemeinsam Einnahmen-Überschuss-Rechnungen für zwei Verwaltungsobjekte erstellt und die Unterlagen für das Jahr 2016 für den Steuerberater der Eigentümer fertiggemacht. Der Marketingleiter von DÖRING IMMOBILIEN, Diplomkaufmann Thomas Hack, hat mir am Nachmittag einen Einblick in seine aktuelle Arbeit zum „Vermietexperte“ gegeben.

Am Donnerstag haben wir die eingegangenen Anfragen und E-Mails bearbeitet. Anschließend haben wir Angebote für die Erneuerung einer Fensterfront eingeholt und uns von einem Experten über verschiedene Fenstereigenschaften und Modelle beraten lassen. Um zu klären, ob die Fenster im Gemeinschaftseigentum stehen, bin ich mit Frau Bartussek eine Teilungserklärung und die dazugehörige Gemeinschaftsordnung durchgegangen. Nach der Mittagspause sind wir eine Hausgeldabrechnung durchgegangen. Mir wurde der Unterschied zwischen den sogenannten „umlagefähigen“ und „nicht umlagefähigen“ Betriebskosten erklärt.

Da in Kürze einige neu vermietete Wohnungen von den Mietern bezogen werden, haben wir die Übergabeprotokolle vorbereitet. Anschließend hat mir die Immobilienexpertin einiges über KFW Förderungen erklärt. Den restlichen Tag habe ich Herrn Hack bei der Arbeit an der neuen Website für den Vermietexperten über die Schulter schauen können.

Die Praktikumswoche war für mich sehr aufschlussreich und hat mir ein gutes Bild vom umfangreichen Beruf des Immobilienkaufmanns gegeben. Ich hatte viel Spaß und vor allem hat es mich in meinem Vorhaben bestärkt eine Ausbildung in diesem Bereich starten zu wollen.

Lucas N. (17), Münchner Volkshochschule, Abschlussjahrgang




Ihr Ansprechpartner

B-Doering-web
Bernhard Döring
Immobilienfachwirt (IHK)
Tel.: 08131 / 6128-15
info@doering-immo.de

Käufer finden!

kaeufer-finden