01. Mai 2018

Der Beruf des Immobilienmaklers hat mich schon lange interessiert

Da im Mai 2018 von der Schule aus eine Praktikumswoche anstand, habe ich die Chance genutzt und mich bei Döring Immobilien um einen Praktikumsplatz beworben. Ich war schon seit längerem in dem Beruf des Immobilienmaklers interessiert. Ich wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen, das aus meiner Sicht sehr gut und vor allem sehr freundlich verlief.
Nach dem Gespräch habe ich die Zusage bekommen: Ich kann ein Praktikum bei Döring Immobilien in der Dachauer Altstadt machen.

An meinem ersten Praktikumstag, dem Montag haben sich alle Mitarbeiter Zeit für mich genommen. Wir haben uns als erstes zusammengesetzt und darüber gesprochen, wie die Praktikumswoche ablaufen wird. Anschließend hat mir die Office-Managerin das Organigramm, also die Firmenstruktur gezeigt und erklärt. Danach hat mir die Sachbearbeiterin des Bereichs „Vermietung und Verwaltung“ die anfallenden Tätigkeiten in der Immobilienverwaltung gezeigt und wir haben zusammen Geschäftsbriefe verfasst. Dann hat sie mir einen Fragebogen zur Vermietung und Verwaltung gegeben. Ein paar Fragen konnte ich nach der ersten Einweisung sogar schon beantworten.
Nach Mittagspause hat mir der Geschäftsführer Herr Döring den Ablauf eines Immobilienverkaufes ausführlich erläutert. Dabei habe ich die Schritte vom Vermittlungsauftrag bis zum Notartermin und zur Immobilienübergabe kennen gelernt.

Am Dienstag waren viele Dinge zu erledigen, die mit der Immobilienvermietung zu tun haben. Gemeinsam mit der Sachbearbeiterin durfte ich ein Objekt erfassen. Dazu waren wir in einer Immobilie, wo wir Fotos gemacht, den Raum ausgemessen und die Formulare zur Objekterfassung ausgefüllt haben. Ich habe gelernt, dass bei der Objekterfassung alle wichtige Daten einer Immobilie, wie z.B. die Größe; der Zustand; die Objektart, die mögliche Nutzung; die Ausstattung und die Kosten aufgenommen werden. Danach haben wir die Informationen in der Datenbank erfasst. Danach hat mir die Sachbearbeiterin einige Dinge rund um die Immobilienvermietung erklärt, wie z.B. die Kündigungsfrist durch den Mieter und den Vermieter. Anhand dieser Einweisung konnte ich die restlichen Fragen auf meinem Fragebogen beantworten.

Die restliche Woche habe ich damit verbracht, Bilder zu bearbeiten und ein vollständiges Exposé zu erstellen. Außerdem hat mir Herr Döring viele weitere Hintergrundinformationen zum Immobilienverkauf, insbesondere auch Rendite- und Rentabilitätsberechnungen erläutert und mir erklärt, was die sog. Erwerbsnebenkosten sind und wie der Wert einer Immobilie ermittelt wird.
Außerdem durfte ich mit zu einem Termin, bei dem gemeinsam mit Geschäftspartnern die Details einer Kundenveranstaltung besprochen wurden. Zum Ende der Praktikumswoche hat mir die Office-Managerin noch viele praktische Tipps rund um die Bewerbung gegeben und ein Bewerbertraining mit mir gemacht.
Einen ganzen Nachmittag lang hat mir der Marketingmanager vieles zum Marketing erklärt. Dazu hat er mir die „4 Ps“ erklärt, also die klassischen Marketinginstrumente. Noch dazu hat er mir den Unterschied zwischen BWL und VWL erklärt und wir haben über unterschiedliche Zielgruppen gesprochen und wie man sie erkennt.

Zum Abschluss der Woche durfte ich dann so richtig in die Rolle der Immobilienmaklerin schlüpfen und das Objekt präsentieren, dass wir zu Beginn der Woche erfasst haben. Natürlich bekam ich am Ende auch noch ein Praktikumszeugnis überreicht und ich war wohl eine richtig gute Praktikantin!

Aktueller Beitrag

Immobilien

21.11.2019

Jetzt neu: Wohnung zum Kauf in München

Schöne Erdgeschoß-Wohnung in toller Lage Die schön geschnittene 3-Zimmer-Wohnung liegt im Erdgeschoß eines Mehrfamilienhauses im Münchner Stadtteil Johanneskirchen. An den großzügigen Eingangsbereich mit Einbauschrank / Garderobe angeschlossen und nach Westen ausgerichtet befindet sich das großzügige Wohnzimmer (ca. 25,5 m2) mit Essbereich und Zugang zur West-Terrasse. Ebenfalls im vorderen Bereich der Wohnung ist die Küche mit […]

Artikel weiterlesen

Zurück zur Übersicht